• 25.08.18 bis 26.08.18, Tag der offenen Tür, Berlin

    Am 25. und 26. August luden das Bundeskanzleramt, die Bundesministerien und das Bundespresseamt zu den 20. Tagen der offenen Tür. Die Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur informierte über den aktuellen Stand und die Möglichkeiten des elektrifizierten Fahrens in Deutschland.

  • 19.08.18, Tag der Mobilität der Zukunft, Kaiseresch

    Am 19. August fand in Kaiseresch parallel zum "Mosaik der Kulturen" der "Tag der Mobilität der Zukunft" statt. Neben Probefahrten, Ausstellungen von Ladesäulen, Wallboxen und Fahrzeugen sowie Vorträgen gab es ein vielfältiges Informations- und Aktionsangebot. Und auch die Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur war mit einem Stand vertreten und führte viele spannende Gespräche mit interessierten Besucherinnen und Besucher über den aktuellen Stand und die Möglichkeiten des elektrifizierten Fahrens in Deutschland. Batterie- und Wasserstoff-/Brennstoffzellen-PKW standen für Probefahrten bereit. die Gemeinde hatte extra eine mobile Ladesäule installiert.

    Das Team der Roadshow übergab mit besten Wünschen für den weiteren Ausbau der Elektromobilität das Starterset Elektromobilität an den Bürgermeister von Kaisersesch, Gerhard Weber, und Thomas Welter, den Kreisbeigeordneten des Kreisverbandes Cochem-Zell sowie Klimamanager Alexander Ehl von der Kreisverwaltung Cochem-Zell.

    Presseecho

    Bericht Blick aktuell

  • 08.08.18, Energietag Rheinland-Pfalz, Bingen

    Am 30. August fand der 21. Energietag Rheinland Pfalz an der Technischen Hochschule Bingen statt. Am Stand der Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur durften wir die rheinland-pfälzische Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Ulrike Höfken sowie gut informierte und interessierte Besucher des Energietages begrüßen.

  • 15.06.18 bis 16.06.18, Gewerbeschau Steyerberg, Steyerberg

    Am 16. und 17. Juni fand die Gewerbeschau in Speyerberg statt. Und auch die Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur war mit einem Stand vertreten und informierte die interessierten Besucherinnen und Besucher über den aktuellen Stand und die Möglichkeiten des elektrifizierten Fahrens in Deutschland. Die Kommune ist schon sehr engagiert im Bereich der nachhaltigen Mobilität, und auch die Anzahl der Bürgerinnen und Bürger mit E-Autos ist vorbildlich. Trotzdem wurde das Angebot elektrische Autos probezufahren, sehr gut angenommen.

    Um die Gemeinde Flecken Steyerberg bei der weiteren Arbeit für eine umweltfreundlichere Mobilität zu unterstützen, übergab das Team der Roadshow das Starterset Elektromobilität an Bürgermeister Heinz-Jürgen Weber und an die beiden Vertreter der Fraktionen im Rat, Lothar Kopp und Michael Hollstein.

    Presseecho:

    Gewerbeschau 2018: Roadshow Elektromobilität zu Besuch

    Gewerbeschau und Verkaufsoffener heute in Steyerberg

  • 09.06.18, Stadtfest, Schöneiche bei Berlin

    Am 9. Juni feierte Schöneiche bei Berlin ein Stadtfest mit Markttreiben, Vereinsständen und einem bunten Programm für Jung und Alt. Es gabein vielfältiges Bühnenprogramm, Sommereisbahn und Eisstockschießen. Neben dem Eichkaterlauf gab es eine Oldtimer-Show, und auch verschiedene Stände boten Informationen über den Klima- und Umweltschutz an. Deshalb war auch die Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ist mit einem Stand vertreten und informiert die interessierten Besucherinnen und Besucher über den aktuellen Stand und die Möglichkeiten des elektrifizierten Fahrens in Deutschland.

    Um die Gemeinde beim Aufbau klimafreundlicher Mobilitätsstrukturen zu unterstützen, überreichte das Team der Roadshow das Starterset Elektromobilität an den Bürgermeister Ralf Steinbrück und Norbert Rohde, den Vorsitzenden des Klimabeirates Schöneiche.

    Presseecho

    Dreitägiges Programm rund um die Dorfaue

     

  • 02.06.18, Aktionstag Elektromobilität, Rotenburg an der Fulda

    Am 2. Juni fand der Aktionstag Elektromobilität in Rotenburg an der Fulda statt. Neben anderen Organisationen und Initiativen informierte auch die Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur an ihrem Stand die interessierten Besucherinnen und Besucher über den aktuellen Stand und die Möglichkeiten des elektrifizierten Fahrens in Deutschland. Weiterhin übergab das Team das Starterset Elektromobilität an Bürgermeister Christian Grundwald und Landrat Dr. Michael Koch.

     

  • 14.05.18, Messe "PrimaKlima", Hohen Neuendorf

    Am 14. und 15. April drehte sich auf der PrimaKlima-Messe in Hohen Neuendorf in Brandenburg alles um den Klimaschutz. Vor Ort informierte das Roadshow-Team zu allen Aspekten der klimafreundlichen Elektromobilität und machte sie mit ein Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fahrzeug auch erfahrbar. Das Starterset Elektromobilität durften wir überreichen an Volker-Alexander Tönnies, Erster Beigeordneter der Stadt Hohen Neuendorf im Beisein von Ines Jesse, Staatssekretärin im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg.

  • 08.05.18, 2. Zukunftskongress „e-Mobilität und Ladeinfrastruktur“ , Rostock

    Am 8. Mai fand in Rostock der gut besuchte 2. Zukunftskongress „e-Mobilität und Ladeinfrastruktur“ statt. Das Vortragsprogramm beleuchtete verschiedene Aspekte des Themenkomplexes, von der Bedeutung der Elektromobilität für die Hotellerie bis zur aktuellen Entwicklung der E-Mobilität in Schweden. Anne Wurm, Programm Managerin Ladeinfrastruktur bei NOW GmbH, hiielt einen Vortrag über die Fördermöglichkeiten für öffentliche Ladesäulen und stand im Anschluss am Stand der Roadshow Elektromobilität für Fragen zur Verfügung. Die Roadshow war Teil der Begleitausstellung, die den interessierten Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in die Möglichkeiten der e-Mobilität ermöglichte.

  • 05.05.18, Automeile Riesa, Riesa

    Am 5. Mai war die Roadshow Elektromobilität bei strahlendem Sonnenschein auf der 23. Riesa Automeile zu Gast. Es beteiligten sich wieder viele Auto- und  Fahrradhäuser, die zahlreiche Elektrofahrzeuge und Plug-In-Hybride zum Anfassen und Bestaunen ausstellten. Weiterhin boten Unternehmen und Vereine zu verschiedenen Bereichen der Mobilität Informationsstände an. Für Jung und Alt wurde auf zwei Bühnen ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten, für die Kinder gab es eine Hüpfburg-Arena. Verschiedene gastronomische Angebote runden die Meile ab.

    Und auch die Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ist mit einem Stand vertreten und informierte die interessierten Besucherinnen und Besucher über den aktuellen Stand und die Möglichkeiten des elektrifizierten Fahrens in Deutschland. Anne Wurm übergab das Starterset Elektromobilität an den Riesaer Oberbürgermeister Marco Müller.

    Presseecho

    Automeile wird elektronisch

    Elektromobilität hält Einzug

  • 28.04.18 bis 29.04.18, "Helle Markt"-Messe, Schlüchtern

    Auch in diesem Jahr veranstaltete die Stadt Schlüchtern erneut ihre Wirtschaftsmesse "Helle Markt". Die Veranstaltung drehte sich um die Themen Leben, Wohnen, Arbeiten und setzte dieses Jahr den Schwerpunkt auf "Smarte Mobilität". Aus diesem Grund war auch die Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur vor Ort und informierte interessierte Besucherinnen und Besucher über den aktuellen Stand und die Möglichkeiten des elektrifizierten Fahrens in Deutschland.

    Während der Veranstaltung überreichte Marc Weider (NOW) das "Starterset Elektromobilität" an Matthias Möller, den Bürgermeister von Schlüchtern. Im Anschluss weihte der Bürgermeister offiziell die erste Ladesäule der Kleinstadt ein, der weitere 17 folgen sollen.Gefördert wurde das Vorhaben durch die Richtlinie Ladeinfrastruktur des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

  • 02.03.18, Frühlingsfest in Gevelsberg, Gevelsberg

    Im Rahmen des alljährlichen Gevelsberger Frühlingsfest fand auch 2018 ein Umweltmarkt statt. Wieder zog die Veranstaltung viele interessierte Besucherinnen und Besucher aus der Region an, die sich am vielfältigen Angebot erfreuten. Auch am Stand der Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur kam es zu angeregten Gesprächen über die Möglichkeiten des elektrifizierten Fahrens für Kommunen, aber auch Privatpersonen. Der Stand wurd von Hyundai und der Energieagentur.NRW, die zur Veranschaulichung einen Hyundai ix 35 Fuel Cell und einen BMW i3 bereitstellten.

    Im Laufe der Veranstaltung übergab Elena Hof, Programm Managerin des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, das Starterset Elektromobilität an den Gevelsberger Bürgermeister Claus Jacobi mit vielen praktischen Tipps und Erfahrungsberichten für Kommunen rund um das elektrifizierte Fahren.

    Presseecho

    Programm für Gevelsberger Frühling vorgestellt

    City-Anzeiger Gevelsberg: Bürgermeister erhielt „Starterset Elektromobilität“

  • 29.11.17 bis 30.11.17, Göttinger Klimaschutz-Tage / Netzwerk 21 Kongress, Göttingen

    Am 29. und 30. November im Zuge der Göttinger Klimaschutz-Tage fand in der Lokhalle Göttingen der Markt der Möglichkeiten des Netzwerk 21 Kongresses statt. Neben vielen anderen Ausstellern war auch die Roadshow Elektromobilität des BMVI vor Ort und informierte interessierte Besucherinnen und Besucher über den Stand und die Möglichkeiten des elektrifizierten Fahrens in Deutschland. Besonders groß war das Interesse bei vielen vielen Kindergartengruppen und Schulklassen, die sich mit Begeisterung zu Umweltfreundlichkeit im Alltag und emissionsfreier Mobilität erkundigten.

    Während der Veranstaltung übergab Philipp Braunsdorf vom Roadshow-Team das Starterset Elektromobilität an Thomas Dienberg, Stadtbaurat und Leiter des Dezernats D - Planen, Bauen und Umwelt, in Anwesenheit von Vertretern der Stadt Göttingen und des niedersächsischen Umweltministeriums.

  • 14.11.17, Elektromobilitätskonferenz, Chemnitz

    Am 14. November lud die Handwerkskammer Chemnitz von 14 bis 19 Uhr zur "Elektromobilitätskonferenz". Dort wurde mit einem vielfältigen Programm die Vorteile und Chancen der Elektromobilität präsentiert und die Handelskammer starker Treiber der nachhaltigen Mobilität konnte vor Ort zeigen, dass Chemnitz als Tor zum Erzgebirge auf Elektromobilität setzt.

    Die "Roadshow Elektromobilität" des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ist mit einem Stand vertreten und informiert interessierte Besucherinnen und Besucher über den aktuellen Stand und Möglichkeiten ders elektrifizierten Fahrens in Deutschland. Das Team der Roadshow übergab das "Starterset Elektromobilität" an Miko Runkel, Bürgermeister von Chemnitz.

  • Foto: Pressestelle Greifswald
    11.11.17, Klimaaktionstag, Greifswald

    Am 11. November fand zum 8. Mal der Klima-AktionsTag des Klimschutzbündnisses Greifswald 2020 im Pommerschen Landesmuseum statt. Von 13 bis 17 Uhr bpt das Bündnis gemeinsam mit weiteren städtischen Akteuren ein buntes, unterhaltsames Programm für Bürger und Gäste der Stadt rund um die Themen Klimaschutz, Energiewende, nachhaltige Mobilität, aber auch das Thema Müll. Besonders Familien waren eingeladen, da auch für die Kinder ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm zum Mitmachen und Ausprobieren geboten war.

    Die "Roadshow Elektromobilität" des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur war auch mit einem Stand vertreten und informierte interessierte Bürgerinnen und Bürger, sowie kommunale Vertreter über den aktuellen Stand und Möglichkeiten ders elektrifizierten Fahrens in Deutschland. Beim Klimaschutztag übergab das Team der Roadshow das "Starterset Elektromobilität" an Jeanette von Busse, Vize-Oberbürgermeisterin und Baudezernentin der Universitäts- und Hansestadt Greifswald, und überzeugten sie auf der anschließenden Probefahrt mit einem Brennstoffzellenauto von den Vorzügen der Wasserstoffmobilität.

    Presseecho

    Focus online: Klimaaktionstag in Greifswald

  • 26.10.17, Tag der offenen Tür, Emden

    Am 26. Oktober war Tag der offenen Tür im Musterhaus an der Torumer Straße: Energieberater informierten über energetische Gebäudesanierung, die Stadtwerke waren vor Ort mit einem E-PKW und die Roadshow Elektromobilität informierte über klimafreundliche Mobilität.

    Presseecho

    Focus online lokal: Tag der offenen Tür in Port Arthur/Transvaal

  • 14.10.17, DrivingDay, Bottrop

    Am 14. Oktober fand der Driving Day auf dem Berliner Platz in Bottrop statt. Die Roadshow Elektromobilität des BMVI informierte über den Stand und Chancen des elektrifizierten Fahrens in Deutschland für Kommunen, aber auch Privatpersonen.

  • 08.10.17, Markt der Elektromobilität, Rasdorf

    Am 8. Oktober stoppte die Roadshow Elektromobilität beim Markt der Elektromobilität in Rasdorf. Ein wenig Regen konnte zahlreiche Besucher nicht abhalten sich umfassend zu informieren, Ladesäulen zu begutachten und E-PKW Probe zu fahren. Das Team der Roadshow Elektromobilität übergab das Starterset Elektromobilität an den Rasdorfer Bürgermeister Jürgen Hahn und den Eiterfelder Bürgermeister Hermann-Josef Scheich. In einer gemeinsamen Kooperation haben sich der Caritasverband für die Diözese Fulda e.V., die Point Alpha Stiftung, die Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf, die Marktgemeinde Eiterfeld, die RhönEnergie Fulda GmbH sowie der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e.V. zusammengeschlossen, um die E-Mobilität interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen des Projkets "e-MoR - E-Mobilität in der Rhön" näher zu bringen.

  • 29.09.17 bis 01.10.17, Ingobertusmesse, St. Ingbert

    Die größte Verbrauchermesse und Autoschau des Saarlandes bietet mitten in der St. Ingberter Innenstadt einen breiten Mix an Waren und Dienstleistungen. Beim Biosphärenmarkt im Kuppelsaal des Rathauses präsentieren regionale Erzeuger ihre Produkte aus dem Biosphärenreservat Bliesgau. Die Stadt St. Ingbert hat schon von den Elektromobilitäts-Förderprogrammen des BMVI profitiert ist auf dem Weg Ladeinfrastruktur und Fahrzeugpark weiter auszubauen. Zur weiteren Unterstützung überreichte das Roadshow-Team am 30.09.2017 auf der Ingobertusmesse das Starterset Elektromobilität an Oberbürgermeister Hans Wagner und Vertreter des Vereins für Handel und Gewerbe sowie des Stadt- und Landrates.

    Presseschau

    St. Ingberter Rundschau: "Das passt hervorragend zur Biosphärenstadt" (Seite 4)

  • 23.09.17, eRUDA Rallye macht Stopp in Garmisch-Partenkirchen, Garmisch-Partenkirchen

    Zahlreiche E-PKW stoppten Samstag, den 23. September, im Rahmen der eRUDA in Garmisch-Partenkirchen. Mittendrin der Stand der Roadshow Elektromobilität mit Informationen rund um klimafreundliche Mobilität. GAPs 2. Bürgermeister Wolfgang Bauer und Selina Utzig-Laux und Christoph Ebert vom Kompetenzzentrum Elektromobilität e-GAP haben schon einiges in der Region bewegt und wollen die Elektromobilität weiter ausbauen.

  • 17.09.17, Mobilitätsfest am Blücherplatz in Kiel, Kiel

    Am 17. September hieß es zum 7. Mal: Kiel steigt um! Auf dem Blücherplatz drehte sich bei einem bunten Programm alles um das Thema nachhaltige Mobilität. Egal ob Fahrrad, Bus, Bahn oder Carsharing für jeden gab es etwas zum Informieren oder Auszuprobieren.

    Die Roadshow Elektromobilität informierte den Tag über. Das Wasserstoff/Brennstoffzellen-Modell stieß auf reges Interesse und es gab viele engagierte Gespräche rund um die Mobilitätswende.

    Peter Bender, Leiter des Tiefbauamtes, nahm das Starterset Elektromobilität entgegen. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer will Kiel zur Elektromobilitäts-Modellstadt machen.

    Nebenan informierten die Stadtwerke Kiel AG zur Ladeinfrastruktur in Kiel, ein Schülerteam lud zu E-Partys mit Probefahrten ein und viele weitere Aussteller zeigten unterschiedliche Facetten (neuer) Mobilität.

Seiten